Impressum: Verantwortlicher für Planung, Realisierung und Internetinhalt: Wolfgang Langensiepen

Pflegetipps

Aufstellungsort

Stellen Sie Ihr Instrument niemals vor oder in die Nähe eines Heizkörpers. Vor allem bei älteren Instrumenten, die mit Knochenleim verleimt wurden, können daduch erhebliche Schäden entstehen.

Ihr Instrument sollte auch nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Gerade bei schwarzen Oberflächen heizt sich Ihr Instrument auf und ver- stimmt sich somit schneller. Wenn Ihr Instrument eine Schellackpolitur hat, wird diese mit der Zeit von der Sonne angegriffen und stumpf.

Beachten Sie, dass sich Ihr Instrument auch unabhängig von der Häufigkeit des Spiels verstimmt. Das hängt vor allem mit der Änderung der Luftfeuchtigkeit beim Wechsel der Jahreszeiten zusammen. Im Winter ist die Luftfeuchtigkeit wesentlich niedriger als im Sommer, so dass es u.U. nötig sein kann, dass Sie mit einem Raumbefeuchter  für ein gleichmäßiges Klima  sorgen müssen.

Gerade in sehr trockenen Räumen, wie z.B. bei Fußbodenheizungen, empfiehlt sich der Einbau eines Klimakontrollsystems ins Instrument.
Einbau und Wartung dürfen nur vom autorisierten Klavierbauer durchgeführt werden.

Bei mir können Sie Messgeräte, Klima - Kontrollsysteme von Dampp Chaser erwerben. Dampp Chaser Systeme baue ich als autorisierter  Fachhändler gerne in Ihr Instrument. Weitere Infos über den Link: www.dampp-chaser.com

 

Lackpflege

Wenn Sie Ihr Instrument pflegen möchten, benutzen Sie bitte nie etwas  anderes als ein professionelles  Reinigungsprodukt für Klaviere.

Arbeiten an Schellack - sowie Polyesteroberflächen werden von mir durchgeführt.
Komplette Gehäuseaufarbeiten mit Schellack führe ich professionell aus.

 

g4
h1

   am Anfang der Gehäusereparatur              fertig polierte Schellackoberfläche

Klavierwerkstatt Langensiepen (3)
Website_Design_NetObjects_Fusion
Klavierwerkstatt Langensiepen (6)
Klavierwerkstatt Langensiepen